• ALLROUNDER

    Flexible Methodenwahl für die
    Bestimmung von TOC, ROC und TIC

  • ÄUSSERST ROBUST

    Widerstandsfähig gegen Säure
    dank hochwertiger Materialien

  • PROBENDURCHSATZ

    Vollautomatisierte Analyse mit
    89 Positionen Autosampler

  • KONFORM

    Zu neuer (DIN 19539) als auch
    alter (DIN EN 15936) DIN-Norm

soli TOC cube

Der Allrounder für die temperaturabhängige Differenzierung von Kohlenstoff in Feststoffen

Die TOC-Bestimmung in Feststoffen ist in den letzten Jahren immer wichtiger geworden. Nicht nur für die Einstufung von Abfällen, sondern auch für die Beurteilung von Böden ist der TOC-Gehalt ein wichtiges Kriterium.
Der neue soli TOC cube bietet dem Anwender die Möglichkeit, nicht nur den organischen (TOC) und den anorganischen Gesamtkohlenstoff (TIC), sondern auch zusätzlich den restlichen oxidierbaren Kohlenstoff (ROC) zu bestimmen. Neben der klassischen TOC-Bestimmung nach Direkt- und Differenzverfahren gemäß DIN 15936 kann auch das Temperaturrampenverfahren eingesetzt werden, welches ohne Probenvorbereitung oder Einsatz von Säuren auskommt. Mit diesem Temperaturrampenverfahren misst man einfach und zuverlässig, normkonform gemäß DIN 19539.

Unerreichte Reproduzierbarkeit
Beim Temperaturrampenverfahren ist eine präzise einstellbare Temperatur maßgebend für reproduzierbare Messungen. Im soli TOC cube wird daher die Temperatur dort gemessen, wo es darauf ankommt, nämlich direkt an der Tiegelposition. Dadurch werden jegliche thermischen Störfaktoren, die die Messung beeinflussen könnten, eliminiert. Zusätzlich gewährleistet die Verwendung eines Nachverbrennungskatalysators selbst bei höheren Kohlenstoffgehalten eine quantitative Oxidation und damit eine gleichbleibend hohe Messqualität.

Einfache Probenvorbereitung
Mit dem soli TOC cube kann man auch größere Probenmengen bis in den Grammbereich zuverlässig analysieren: einfach die feste Probe in den wiederverwendbaren Tiegel einwiegen, auf den automatischen Probengeber stellen und die Messreihe starten. Damit eignet sich der soli TOC cube auch für die präzise Analyse von inhomogenen Proben. Auch die TOC-Messung gemäß DIN 15936 gestaltet sich denkbar einfach. Die Probe wird direkt im Keramiktiegel angesäuert und nach Trocknung sofort dem Gerät zugeführt - einfach, schnell und zuverlässig.

Zuverlässige Auswertung
Die Software erlaubt sowohl die Verwendung von vordefinierten Methoden als auch eine freie Programmierung von beispielsweise den Aufheizraten und Haltezeiten. Neben der automatischen Integration ist ebenfalls eine manuelle Nachintegration möglich. Dies gewährleistet selbst bei schwierigsten Analysen die präzise Auswertung der Einzelkomponenten.

Unübertroffene Flexibilität
Der soli TOC cube verfügt über die Möglichkeit, zwischen unterschiedlichen Bindungsformen des Kohlenstoffs mittels Temperaturrampe oder einer Kombination Temperaturrampe/Gasumschaltung zu unterscheiden. Damit kann selektiv in einem Verfahrensschritt der TOC, ROC und TIC bestimmt werden. Alternativ kann auch das klassische Verfahren mittels Ansäuerung, Trocknung und TOC-Messung bei konstanter Temperatur durchgeführt werden.

soli TOC cube mit Monitor
Construction waste
Zementwerk
Applikationslabor