• Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    LEICHTGEWICHT

     

    Kompaktestes OES Spektrometer,

    optimiert für den mobilen Dauereinsatz

     

     

     

  • Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    HÖCHSTE PRÄZISION

     

    Für ad-hoc Analysen in Laborqualität.

    Jederzeit. Überall.

     

     

     

     

     

  • Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    CLOUD SERVICE

     

    Komfortable Datenverarbeitung und

    Ferndiagnostik dank intuitOS® cloud

     

     

     

  • Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    REVOLUTIONÄRE

    BEDIENUNG

     

    Für einfaches und schnelles

    Navigieren in der Software

     

  • Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    EINFACHES

    REPORTING

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    dank Datenexport auf Knopfdruck

     

  • Optisches Emissionsspektrometer (OES) ferro.lyte

    STICKSTOFF

    IN DUPLEX

     

    Präzise Stickstoffanalyse in Duplex

    dank CONLYTE® Technologie

     

ferro.lyte®

Präzise Metallanalyse. Jederzeit. Überall.

ferro.lyte ist ein tragbarer Metallanalysator, optimiert für den Einsatz in den Bereichen Metallerzeugung, Metallverarbeitung und Metallrecycling. ferro.lyte arbeitet nach dem Prinzip der optischen Emissionsspektrometrie (OES) mit Funkenanregung. Im Gegensatz zu herkömmlichen Handgeräten ermöglicht ferro.lyte die präzise Analyse von Elementen mit geringer Ordnungszahl wie z. B. C, P, S, B, Li, Be, Ca, Si, Mg, Al und die Bestimmung von Stickstoff in Duplex innerhalb von wenigen Sekunden.

Intelligentes OES Design für höchste Flexibilität

ferro.lyte besticht durch sein revolutionäres Design, das auf höchste Nutzerfreundlichkeit ausgelegt ist. Durch den am Gerät integrierten Argon-Flaschenhalter und eine Halterung für die Handsonde lässt sich das Gerät einfach transportieren und sicher betreiben – auch ohne Trolley. Dank des geringen Gewichts von < 16 kg und dem kompakten Design bietet ferro.lyte optimale Voraussetzungen für die ad-hoc Analyse oder Positive Material Identifikation (PMI) an schwer zugänglichen Orten.

Präzise wie ein Laborgerät

ferro.lyte ist kompakt, leicht und dank seines Designs flexibel und schnell in der Handhabung wie ein Handheld. In der analytischen Leistungsfähigkeit ist ferro.lyte präzise wie ein Laborgerät. Unerlässlich für korrekte Messergebnisse und Qualitätsmanagement.

Revolutionäre Benutzeroberfläche

Die intuitive Nutzeroberfläche ermöglicht schnelles Navigieren durch die Geräteeinstellungen und Workflows. Der Anwender kann z. B. einstellen, welche Softwarefunktionen im Hauptfenster angezeigt werden sollen. So kann zwischen der klassischen Analyseanzeige oder der Legierungs-ID mit Soll- und Istwerten gewählt werden. Dabei ist der klare und helle Touchscreen dank der Optical Bonding Technologie auch bei schwierigsten Lichtverhältnissen gut ablesbar.

Einfaches Reporting auf Knopfdruck

Messergebnisse können auf vielfältige Weise exportiert werden: per USB-Stick oder LAN Verbindung vom Gerät aus, sowie auch per WLAN- oder Bluetooth-Verbindung. Die leistungsstarke Cloud-Technologie optimiert die Bereitstellung/Weiterverarbeitung von Messergebnissen und erleichtert so die Zusammenarbeit mit Kollegen und Geschäftspartnern. Damit steht für die Arbeit vor Ort jederzeit eine unübertroffene Datenweiterverarbeitung (Reporting) und Rückverfolgbarkeit zur Verfügung.

Unerreichte OES Stickstoffanalyse in Duplex

Die innovative CONLYTE Technologie (Patent beantragt) von Elementar verbessert die analytische Performance für Stickstoff in Duplex deutlich. Darüber hinaus wird auch die Langzeitstabilität für die Messung von Phosphor, Schwefel und Bor erhöht. Im Unterschied zu konventionellen Systemen nutzt ferro.lyte für die Bestimmung des Stickstoffgehaltes einen erweiterten Spektrallinienbereich, der bisher nur Laboranalysegeräten vorbehalten war.
Die Erweiterung des Spektrallinienbereichs ist nur durch die von Elementar entwickelte, einzigartige und zum Patent angemeldete CONLYTE Technologie möglich. Der bei mobilen Spektrometern übliche Luftspalt zwischen Lichtkanal und Plasma wird dank der CONLYTE Technologie vollständig gegenüber der Atmosphäre verschlossen. Atmosphärische Veränderungen können das Messsignal somit nicht beeinflussen - eine Voraussetzung für dauerhaft verlässliche Messergebnisse.

Cloud Service

Die Messergebnisse werden automatisch auf den Messgerät gespeichert und können parallel in die sichere intuitOS® cloud hochgeladen werden. Das ermöglicht neue dynamische Arbeitsweisen. Messergebnisse können schnell sicher und effizient geteilt und weiterbearbeitet werden. Die Messwerte stehen "On Demand" - bei Bedarf jederzeit auch ohne Zugriff auf das ferro.lyte - für die weitere Verarbeitung oder Verteilung zur Verfügung. Das erhöht die Sicherheit und Datenverfügbarkeit jederzeit an jedem Ort.

ferro.lyte OES Spektrometer
ferro.lyte kann leicht zur Messtelle getragen werden
Probenvorbereitung durch Schleifen des Werkstücks
ferro.lyte Handsonde im Detail
ferro.lyte Messvorgang
ferro.lyte Handsonde
ferro.lyte Touchdisplay
ferro.lyte im Außeneinsatz